Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

CINGAL®

Bei der CINGAL®-Therapie handelt es sich um eine einmalige Injektion aus Hyaluronsäure und Cortison. Es ist eine wirksame Behandlungsalternative bei entzündlicher Arthrose, die arthritische Beschwerden relativ schnell und langanhaltend lindert und den Vorgang im Knorpel bremst.  

Die CINGAL®-Spritze wird ins betroffene Gelenk – meistens Kniegelenk- injiziert. Das Cortison „Triamcinolonhexacetonid“ besitzt eine 5-fach stärkere entzündungshemmende Wirkung als das körpereigene Cortisol und sorgt in den meisten Fällen für eine schnelle Schmerzlinderung. Die Hyaluronsäure mit hohem Wirkstoffgehalt dient als Stoßdämpfer zwischen den Gelenkflächen. Sie verbleibt lange im Gelenk und ist somit für die lange Schmerzlinderung verantwortlich.

Bei Arthrose kommt es zu einem Ungleichgewicht zwischen Ab- und Aufbau von Hyaluronsäure in der Gelenkflüssigkeit. Dadurch fehlt es im Gelenk an Schmierstoff. Die Folge: am Gelenkknorpel kommt es allmählich zu Oberflächenschädigung. Elastizität und Belastbarkeit des Knorpels nehmen schnell ab. Einmal zerstörte Knorpelsubstanz kann aber vom Körper nicht mehr durch neue ersetzt werden. Um das Fortschreiten der Arthrose zu bremsen und die Symptome zu lindern, stellt die Injektion von Hyaluronsäure eine wirksame Behandlungsmöglichkeit dar.

  • Einzigartige Kombination aus Hyaluronsäure und dem Cortison Triamcinolonhexacetonid für eine schnelle und langanhaltende Schmerzlinderung (in den meisten Fällen zwischen 9 bis 12 Monaten)
  • bessere Gelenkbeweglichkeit
  • nur eine Injektion im Therapiezyklus notwendig
  • biotechnologisches Herstellungsverfahren (frei von tierischen Proteinen)
  • minimales Infektionsrisiko
  • Das weltweit erste 2 in 1-Präparat mit optimaler und sich ergänzender Wirkstoffkombination