Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Digitales Röntgen

Als Digitales Röntgen werden Röntgenaufnahmen in digitaler Form bezeichnet.

Digitale Röntgen haben viele Vorteile. Sie stehen nach der Aufnahme sofort zur Verfügung  und benötigen 50 % weniger Strahlung, wodurch der Patient einer wesentlich geringeren Strahlendosis ausgesetzt ist. Die Röntgendiagnostik hilft Erkrankungen frühzeitig zu erkennen, sodass eine gezielte Therapie rechtzeitig durchgeführt werden kann.

Bei uns werden alle Röntgenaufnahmen mit dem eigenen digitalen Röntgengerät (Direktradiographie) durchgeführt und digital gespeichert. Der gesamte Schriftverkehr wird digitalisiert, sodass unsere Patienten oder deren überweisende Ärzte die entsprechenden Befunde in kürzester Zeit erhalten.

Eine Röntgendiagnostik sollte durchgeführt werden bei:

  • Bewegungseinschränkungen von Gelenken
  • Schmerzen des Bewegungsapparates
  • Schwellungen unklarer Herkunft
  • Unfällen
  • Verlaufskontrolle nach Operationen (z.B. nach künstlichen Gelenkseingriffen)

Eine Röntgendiagnostik dient dem Nachweis / Ausschluss von:

  • degenerative Veränderungen (u.a. Arthrosen, Spondylosen)
  • entzündliche Veränderungen
  • Fehlbildungen/Achsfehlstellungen
  • Knochenbrüchen (Frakturen)
  • Tumoren