Großprothetik und Oberflächenersatz

  • Große Beweglichkeit
  • Wenig Abrieb, da die Kontaktoberfläche groß ist dadurch so gut wie keine Entzündungsreaktionen
  • Kein Kunststoffteil zwischen Hüftkopf und Hüftpfanne
  • Aufgrund des großen Kopfes und des großen Pfannendurchmessers minimalste Verrenkungsgefahr
  • Aufgrund der sehr geringen Verrenkungsgefahr schonender hinterer Operationszugang zum Hüftgelenk zu wählen
  • Die alten anatomischen Verhältnisse im Bezug auf Hüftpfanne und Hüftkopf werden wiederhergestellt
  • Deutlich geringere Prothesenlockerungsrate
  • Keine Indikationseinschränkung bei Kinderwunsch
  • Keine Indikationseinschränkung bei Niereninsuffizienz