Knochendichtemessung (DXA)

Mit Hilfe der Knochendichtemessung mit dem DXA-Gerät  Lunar der Firma GE Healthcare, bieten wir in unserer Praxis ein Verfahren an, das die Dichte bzw. den Kalksalzgehalt des Knochens bestimmen kann.

Je geringer der Kalksalzgehalt des Knochens ist, desto höher wird das Risiko einen Knochenbruch zu erleiden. Folgende Risikofaktoren können zu einer erhöhten Osteoporose-Gefahr führen:

  • Alkohol- und Nikotinmissbrauch
  • Personen mit Vitamin-D Mangel

Daneben tragen Frauen in der Postmenopause ein erhöhtes Risiko Osteoporose zu bekommen.

Ist der Kalksalzgehalt des Knochens zu gering, kann dem mit entsprechenden Medikamenten entgegen gewirkt und der Kalziumgehalt im Knochen gefördert werden.